Falls Sie diesen Newsletter nicht richtig sehen, klicken Sie bitte hier

SÜßE BUNTE PLÄTZCHENVIELFALT, DIE VERFÜHRT

Hallo und guten Tag, lieber Leser

„Wenn der Himmel glüht, backen Engel Plätzchen“, orakelte früher meine Oma und stellte, wie zum Beweis, einen bunten Plätzchenteller zum putzmunteren Damen-Kränzchen auf den Tisch. Doch seit es Oma nicht mehr gibt, und auch niemand sonst die Muße zum Backen hat, fällt diese süße Freude immer öfter aus.

Doch jetzt habe ich eine Konditorei entdeckt, die noch nach alter Tradition die allerfeinsten Plätzchen backt. Mit guter Butter, erntefrischen Nüssen, Mandeln und Rezepten, die glatt von meiner Oma stammen könnten.

Was liegt also näher, die kalte Jahreszeit mit einem bunten Teller frisch gebackener Plätzchen zu begrüßen. Zu Hause mit Ihren Lieben, mit guten Freunden, und auch als süßes Highlight beim Kundengespräch sind diese süßen Köstlichkeiten stets willkommen.




Außerdem heute mit dabei: eine bunt gemischte Sankt Martins-Tüte (ja, der 11.11. ist gar nicht mehr weit), ein traditionelles süßes Sankt Martins-Rezept und zu guter Letzt noch ein tropisches Schnäppchen.

Hurra, die Plätzchenzeit beginnt.

Keine Engel in Sicht, die Plätzchen backen? Keine Oma im Haus, die diesen mühevollen Job übernimmt? Keine Zeit, stundenlang selbst in der Plätzchenbäckerei zu stehen? Na und! Holen Sie Ihren schönsten Plätzchenteller, wir befüllen ihn mit den feinsten Köstlichkeiten. Lassen Sie sich einfach verführen …

Der Klassiker: S-Butterspritzgebäck

Wird Butterplätzchenteig durch den Wolf gedreht, kommt am anderen Ende Spritzgebäck heraus. Zum S geformt, gewinnt der Klassiker seine typische Form. 10 bis 15 Minuten bei guter Hitze gebacken, beginnt das pure Vergnügen.

250g frisch abgepackt finden Sie hier


250g nur 2,39 €

Die Kür: Butterspritzgebäck mit Zartbitterspitzen

Wenn Oma es früher besonders gut mit uns meinte, wurden die Enden des Spritzgebäcks in lippenwarme dunkle Zartbitterschokolade getaucht. Unsere Traditions-Konditorei hält sich an das gleiche Prinzip. Lecker!

250g frisch abgepackt finden Sie hier


250g nur 2,69 €

Süßer Liebesbeweis: Butterherzchen

Wer kann da widerstehen? Mürbzarte Herzen, die zuerst knacken und dann auf der Zunge schmelzen. Fein, fein, so lecker und frisch sollten wahrlich alle Herzchen sein.

250 g frisch abgepackt finden Sie hier


250g nur 2,49 €

Zarte Mandelbögen: Vanillekipferl

Legendär feines Mandelgebäck: zart, leicht, süß, mit Puderzucker und Vanille bestäubt. Wie echte Vanillekipferl aus der K&K-Hofbäckerei.

250 g frisch abgepackt finden Sie hier


250g nur 2,49 €

Butterzart: Butterkipferl

Ein Hauch aus feinem Mürbteig und nur mit guter Butter gebacken. Meine Oma wäre stolz darauf!

250 g frisch abgepackt finden Sie hier


250g nur 2,49 €

Weich und würzig: Mandel-Honig-Printen

Man muss nicht in Aachen gewesen sein, um echte Printen zu lieben. Die Schwester des Nürnberger Lebkuchens ist mindestens so würzig wie dieser. Zur Krönung liegen knackige Mandelsplitter, umhüllt in Milchschokolade obendrauf. Eine Aachener Spezialität für Kenner und Genießer.

200 g frisch abgepackt finden Sie hier


200g nur 2,99 €

Die süße Krönung: Nougatcreme-Törtchen

Je bunter der Plätzchenteller, desto eher ist für jeden Geschmack ein Schmankerl dabei. Mit diesen Törtchen setzen Sie dem Ganzen auch noch die Krone auf: Schokotörtchen mit Nougatcreme und Schokoguss obendrauf.

Nougatcreme-Törtchen finden Sie hier


200g nur 2,99 €

Durch und durch nussig: Walnuss-Marzipan-Praline

Unentbehrlich für jedes Herrengedeck: Dunkle, nussige Praline – als Begleiter zu Rotwein oder Cognac.

Oder als helle Variante mit Vollmilch Schokolade – neben Kaffee einfach ein Gedicht.

Je 250g zum Nimm-mich-mit-Preis von 4,99 €



Lust auf noch mehr Gebäck für Ihren bunten Teller? Bitteschön: Heidesand, Kleeblatt, Chocoletten, Moccacreme-Törtchen und weitere Spezialitäten finden Sie hier:




250g nur 4,99 €

Das süßeste Angebot der Woche



Geben ist viel schöner als nehmen: St. Martins-Tüte

Wenn viele große Augen im Kerzenlicht strahlen, wenn Kindermünder „ich geh mit meiner Laterne“ singen, wenn hoch auf dem Ross einer sitzt und Große wie Kleine Drumherum darauf warten, von den guten Gaben auch etwas zu erhaschen, dann ist St. Martin nicht weit.

Damit Sie an diesem wichtigen Tag nicht mit leeren Händen vor den lieben Kleinen stehen, haben wir für sie kleine St. Martins-Tüte zusammengestellt. Mit lauter süßen Sachen, die Kinder gerne mögen. Dazu noch ein saftiger Apfel und erntefrische Walnüsse. Insgesamt 600g für nur 3,99 €

Die St. Martins-Tüte steht hier




600g nur 3,99 €

Kennen Sie Sankt Martins-Mutzen?

Traditionell gibt es bei uns am 11.11. abends, nach dem Laternenlaufen Mutzen. Ein süßes Hefegebäck, das warm und ganz frisch gegessen wird. Das Gute daran: Sie sind schnell fertig und machen für sehr wenig Geld viele Münder und Bäuche satt. Und das geht so:

Rühren Sie aus 500 g Mehl, einem Päckchen Hefe, 30g flüssige Margarine, Rosinen nach Geschmack und ¼ Liter Milch einen zäh reißenden Teig. Sobald der Hefeteig gegangen (ca. 30 min. an einem warmen Ort), stechen Sie mit einem Löffel Portionen ab und braten die circa Handteller großen Küchlein ganz langsam und von beiden Seiten in der Pfanne aus. Die fertigen Mutzen so lange warm stellen, bis alle fertig sind, Zucker drüber streuen und genießen.




Saftig zarter Kokosnussgenuss, zum Sonderpreis

Augen zu! Dann noch einmal an den Sommer denken, an Pinacolada und Sonnenschein. Danach Tüte auf, einen kurzen Augenblick andächtig davor verweilen, zugreifen - und tropisch mmh!

Genießen auf tropisch!
150g Kokusflocken in Rosa und Weiß


Statt 0,99 € nur 0,59 €

Impressum & Kontakt


Candy And More
Simone Brune
Kirchbreite 18
32549 Bad Oeynhausen

Telefon 05731 / 84 20 358
Fax 05731 / 84 20 359

shop@candyandmore.de
www.CandyAndMore.de

Umsatzsteuer ID: DE813713535

über diesen Newsletter

"Süße Botschaften" ist ein kostenloser Newsletterservice von www.candy-and-more.de Sie erhalten ihn, weil Sie unser Kunde sind oder weil Sie auf unserer Website abonniert haben. Falls Sie unseren Newsletter eines Tages nicht mehr lesen möchten, klicken Sie bitte hier.

Redaktion: Fiona, die Texterin